A+ A-
Freitag, 21. Juni 2019 . 17:00 Uhr

Fête de la Musique

Wir feiern die Sommersonnenwende. Und wir freuen uns, dass in diesem Jahr wieder so tolle Musiker bei uns im Garten aufspielen. Kommt vorbei!

BANDA CHUKA

Banda Chuka ist eine Berliner Akustik-Band für herzerwärmende Musik. In ihren Songs verweben sie eine Vielzahl von verschiedenen Rhythmen und Musikstilen. Klassische Spielformen wie Rumba, Swing oder Reggae finden durch sie eine osteuropäische, südslawische oder orientalische Interpretation. Banda Chuka singt in einer eigenen Sprache. Die Lieder handeln vom kleinen Glück, von Zwiebeltränen und holprigen Schotterpisten.  Makadam! Die Musiker/innen entstammen den unterschiedlichsten musikalischen Hintergründen und spielen seit 2009 zusammen in Kneipen, Clubs, auf Festivals oder auf der Straße. Auf den Konzerten der Band erlebt man den Zauber einer faszinierenden Sprache, eingebettet in den warmen Klang der Musik, die zum Tanzen verführt.
Besetzung: Kontrabass, Gitarre, Percussion, Akkordeon, Geige und Gesang
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Banda Chuka Jurte kl

FRÄULEIN WINKELMANN

Das sind aktuell 10 Berliner Musiker, die sich der Weltmusik aus Leidenschaft verschrieben haben und deren Spielwut in Musikkneipen und auf Straßenmusikfestivals zu hören und zu sehen ist.
Die besondere Energie von Fräulein Winkelmann wird mit vielfältigen Instrumenten und Gesang umgesetzt: Da wird Speed-Folk durch Klangfülle bereichert und aus innigen Melodien entsteht verträumte Zweisamkeit zwischen Band und Zuhörern.
Die Einladung zum gemeinsamen Genießen der ethnischen Musik gilt nun schon seit 11 Jahren. Die Mischung aus ungarischen, russischen und bulgarischen Melodien, Musik aus Schweden und Griechenland, Gesangsstücken vom Balkan, türkischen Rhythmen, Klezmer und Eigenkompositionen ist zu einer gemeinsamen Liebe geworden - für die Musiker und für das Publikum.
Die Musik will alle mitnehmen, die wissen oder ahnen, dass Folk-Musik gute Laune macht!

Frl.W kl

HALBE TREPPE

Ostberlin, Mietskaserne, Hinterhof, 2. Stock. Und das Klo ne "Halbe Treppe" tiefer. Das prägt. Keine Nostalgie. Sondern die Genauigkeit im Erinnern. Ein wichtiger Teil des "Halbe Treppe"-Universums. Momentaufnahmen des Lebens, der Liebe und die unerfüllten Sehnsüchte liefern den Stoff für das Zentralgestirn (Songwriter und unverwechselbare Stimme der Band) Tommy Peters. Ihn rhythmisch-melodisch umkreisend: Gitarrist Tom Dorl, Bassist Dennis Hannig und Schlagzeuger Clemens Tragelehn. Sie geben seinen Geschichten das perfekte musikalische Gewand. Maßgeschneidert.
Eine besondere Stärke: die Vielseitigkeit im Stil, bisweilen sogar Unberechenbarkeit innerhalb eines Songs. Blues trifft da auf Rock, eine zarte Ballade wechselt mit einer Country-Nummer. Abwechslung ist garantiert. Überzeugend in den leisen, nachdenklichen Tönen von "Lori and Margret" wie auch im groovigen "Log dich ein".
Was die vier vereint: Das Vergnügen, an tollen Songs zu feilen, um sie dann gemeinsam auf der Bühne im Spiel zu genießen. Ihr erster gemeinsamer Gang ins Studio endete mit dem Album "Kopfsteinpflaster" 2016 - 11 vielversprechende Tracks. Und dank der schier unerschöpflichen Ideen von Mastermind T. Peters gibt es schon genug Material für ein zweites!

Halbe Treppe 2 kl

THE GREEN BEANS

The Green Beans spielen instrumentale Versionen von Afrobeat-Stücken der letzten 50 Jahre mit zwei Tenor-Saxophonen und Schlagzeug-Bass-Gitarre. Viel Rhythmus, viel Melodie und hin und wieder auch eine Harmonie.
Tenorsaxophon (Igor Vargotsky), Tenorsaxophon (Paul Schlagk), Schlagzeug (Felix Schott), Bass (Ken Münster), Gitarre (Philip Kaufmann)

The Green Beans 7kl